Service & Fachberatung
Hotline: 07221 - 18 59 280
Anrufzeiten: (KEINE Öffnungszeit!!!)
Mo. - Fr. 9 - 19 Uhr & Sa. 9 - 16 Uhr

Ladenöffnungzeiten »

Napoleon

Keramikgrills

Keramikgrills - auf ihnen gelingt jedes Grillgut

Der Keramikgrill hat eine lange Tradition und das Grillgut schmeckt wunderbar.

Der Keramikgrill hat... mehr...

Monolith Grills

Die komplette Outdoor-Küche Der Monolith vereint die...



Artikel 1 - 5 von 5

... vor allem in Japan eine lange Tradition. Keramikgrills sind hervorragende Wärmespeicher, was den alten Japanern durchaus bekannt war. Schon vor mehr als 3000 Jahren bereiteten die Japaner ihre Speisen in geschlossenen Keramikgefäßen zu. Inzwischen ist der Keramikgrill auch in der westlichen Himmelsphäre angelangt. Anders als die Köstlichkeiten der japanischen Küche bereitet man im Westen eher Steak und Würstchen sowie Pizza auf dem Keramikgrill zu. Dank der einzigartigen Eigenschaften des Materials - des Materials - lassen sich bei Temperaturen von 40 bis 400 Grad nutzen. Das Material hält die Temperatur zudem konstant für eine längere Zeit. Das Grillen mit Holzkohle macht die ausgezeichneten Wärmeeigenschaften des Grills besonders effektiv, da dieser Grill bis zu 75 Prozent weniger Holzkohle benötigt als der klassische Kugelgrill. Das Keramikmaterial ist zudem gegen Wind und Wetter unempfindlich. Die Grillmöglichkeiten auf Keramikgrills sind ebenfalls sehr vielseitig - was ebenfalls ein Merkmal ist, das seine Anschaffung lohnenswert macht. Selbst Backen kann man auf dem Keramikgrill und Dönerfleisch zubereiten. Allerdings benötigen Keramikgrills ein bisschen Zeit, um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Dies ist ein Nachteil, der sich nicht vermeiden lässt, aber auch mit der einzige Nachteil, den es gibt bei den Keramikgrills. Vor allem der Temperatur-Nachteil verwandelt sich gleich in einen Vorteil, da dank der längeren Zeit, für die der Grill benötigt aufzuheizen im Gegensatz dazu auch die Temperatur hält.

Lange schöne Abende vor dem Grill

Da sich der Keramikgrill nicht so schnell aufheizt, ist die Verwendung von Grills für die schnellen Bratwurst zwischendurch nicht gut geeignet. Indes hat ein Grillfan, wenn er zum Pizzabäcker werden möchte, mit Keramikgrills sehr viel Spaß - beim Backen und beim Verzehr. Da der Keramikgrill die Pizza gleichmäßig anbackt, ist die Pizza an allen Stellen schön kross und durch. Und das Steak, dass auf dem Keramikgrill zubereitet wird, schmeckt ebenfalls lecker, wie auch die Bratwurst und das Grillgemüse. Das gelingt auch auf dem Keramikgrill Monolith.

Direkt und indirekt und ideal zum Wintergrillen und einfach zu reinigen

Viele Keramikgrill Modelle bieten die Möglichkeit indirekt und direkt zu grillen. Zu diesem Zweck besitzen Keramikgrills einen oder mehrere Deflektorsteine. Auch diese sind in der Regel aus Keramik. Die Steine schirmen die die Hitze der Glut vom Grillrost ab. Wenn die Hitze für direktes Grillen benötigt wird, entfern man den Deflektorstein bzw. die Deflektorsteine einfach. Bei indirekten Grillen wie mit dem Keramikgrill Monolith werden die Steine liegengelassen. Keramikgrills sind - aufgrund ihrer vielen Vorteile - auch eine gute Wahl fürs Wintergrillen, da trotz niedriger Außentemperaturen der Keramikgrill heißer bleibt bzw. länger die angeheizte Temperatur hält als ein normaler Holzgrill. Da die Keramikgrills außen und innen mit einer Glasur überzogen ist, gestaltet sich die Reinigung recht einfach. Für die Reinigung sollten allerdings keine Grillbürsten verwendet werden. Dank der glatten Oberfläche setzen sich keine hartnäckigen Verschmutzungen an den Oberflächen fest. Diese lassen sich einfach mit Wasser und einem Lappen reinigen, was die glatte Oberfläche nicht beschädigt. Dies trifft auch auf den Keramikgrill Monolith zu.

Fazit

Grills wie der Keramikgrill Monolith beruhen auf einer uralten Technik, die die Japaner schon seit langer Zeit kennen. Dank dem Überschwappen der Grilltradition in den Westen können wir nun auch die Vorzüge von einem Keramikgrill genießen.